Horror-Unfall: Landwirt unter Tonnen Getreide begraben! Mann verliert Kampf um sein Leben

Karlshuld - Nachdem er von mehreren Tonnen Getreide verschüttet worden war, ist ein Landwirt in Oberbayern seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Unglücksort in Oberbayern.
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Unglücksort in Oberbayern.  © vifogra

Der 64-Jährige starb nach Angaben der Polizei vom Freitagmorgen am Vorabend in einer Klinik.

Der Landwirt wollte demnach am Donnerstag in Grasheim bei Karlshuld (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) mit dem Hofbesitzer Getreide aus einem Speicher für den Transport verladen.

Bei der Arbeit brach eine Seitenwand des Getreidespeichers und der 64-Jährige wurde unter mehreren Tonnen Getreide begraben. Er wurde dabei lebensgefährlich verletzt.


Die Feuerwehr brauchte trotz zahlreicher Helfer rund eine halbe Stunde, um den Mann unter dem Getreide zu finden.

Titelfoto: vifogra

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0