Verursachte Eichhörnchen Laster-Unfall auf Autobahn?

Mainz/Kirchheimbolanden - Wegen eines umgekippten Lieferwagens war am Donnerstagnachmittag die rechte Spur der Autobahn 63 bei Kirchheimbolanden zwei Stunden lang gesperrt.

Die rechte Spur der A63 war für zwei Stunden gesperrt.
Die rechte Spur der A63 war für zwei Stunden gesperrt.  © Verkehrsdirektion Mainz

Wie die Polizei in Mainz mitteilte, passierte der Unfall gegen 9 Uhr.

Ein 28-jähriger Paketlieferant war bei regennasser Fahrbahn und Sturmböen auf der A63 in Richtung Mainz unterwegs.

Nach Angaben des Fahrers sei plötzlich ein Eichhörnchen über die Autobahn gerannt.

Aktuelle Corona-Lage in Sachsen: Inzidenzen und Klinikbetten-Auslastungen im Überblick
Sachsen Aktuelle Corona-Lage in Sachsen: Inzidenzen und Klinikbetten-Auslastungen im Überblick

Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, habe sich der Wagen dann so sehr aufgeschaukelt, dass er ins Schleudern kam, umkippte und schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf der Seite liegen blieb.

Glücklicherweise wurde der 28-Jährige nach Angaben der Polizei bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Titelfoto: Verkehrsdirektion Mainz

Mehr zum Thema Unfall: