Kleinkind in Baumarkt von beladenem Einkaufswagen erschlagen

Garbsen - Tragischer Unfall: Am gestrigen Samstag wurde ein 13 Monate altes Kleinkind in einem Baumarkt in Garbsen lebensgefährlich verletzt. Es verstarb wenig später im Krankenhaus.

In Garbsen ist ein 13 Monate altes Mädchen am Samstag unter einem mit Rigipsplatten beladenen Einkaufswagen begraben worden. Sie verstarb wenig später.
In Garbsen ist ein 13 Monate altes Mädchen am Samstag unter einem mit Rigipsplatten beladenen Einkaufswagen begraben worden. Sie verstarb wenig später.  © Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 10.40 Uhr in einem Baumarkt in der Langenhagener Straße zu dem Unglück.

Demnach kippte ein mit Rigipsplatten beladener Einkaufswagen aus noch ungeklärter Ursache auf das daneben stehende Mädchen.

Zeugen leisteten umgehend Erste Hilfe und führten Wiederbelebungsmaßnahmen durch, darüber hinaus wurden Polizei und Rettungsdienst alarmiert.

BMW-Fahrer überholt erst mehrere Autos und kracht dann gegen Baum
Unfall BMW-Fahrer überholt erst mehrere Autos und kracht dann gegen Baum

Das Mädchen wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen, wo es wenig später verstarb.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Montage: dpa/Andreas Arnold, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall: