Kleintransporter mit Anhänger kommt ins Schlingern und überschlägt sich: Fünf Verletzte

Fellbach - Bei einem Unfall auf der B14 bei Fellbach (Rems-Murr-Kreis) sind fünf Menschen verletzt worden.

Der Anhänger des Kleintransporters kam ins Schlingern, woraufhin der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor.
Der Anhänger des Kleintransporters kam ins Schlingern, woraufhin der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor.  © 7aktuell.de

Wie das Polizeipräsidium Aalen am Montagmorgen mitteilte, war am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr ein Ford-Kleintransporter von Stuttgart Richtung Backnang unterwegs.

Der Transporter zog einen Anhänger, auf dem sich ein Renault befand. Kurz vor der Anschlussstelle Waiblingen-Süd geriet dieser ins Schlingern und schaukelte sich derart auf, dass der 52-jährige Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor, so die Polizei.

Daraufhin schleuderte der Ford nach rechts von der Fahrbahn, überschlug sich zweimal und blieb an einer Böschung auf der Seite liegen. Der Anhänger kippte auf dem Standstreifen um.

Schikane, Suff und Pullerspiele in sächsischer Kaserne: 7 Monate für Ekel-Feldwebel
Erzgebirge Schikane, Suff und Pullerspiele in sächsischer Kaserne: 7 Monate für Ekel-Feldwebel

Neben dem 52-jährigen Fahrer befanden sich vier weitere Männer in dem Kleintransporter - alle fünf wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Wie die Beamten feststellten, hatte der Fahrer nicht den erforderlichen Führerschein für das Gespann und musste deshalb ein Bußgeld bezahlen.

Die rechte Spur an der Unfallstelle auf der B14 war bis 23.45 Uhr gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Unfall: