Autofahrer schlägt im Stau Wohnmobil-Fahrer: Es kommt zum Unfall

Koblenz - Auf der A48 bei Koblenz ist ein Wohnmobil auf ein anderes Auto während eines Staus aufgefahren. Der Grund für den Unfall: Ein unbeteiligter anderer Autofahrer hatte dem Fahrer des Wohnmobils zuvor ins Gesicht geschlagen. 

Ein Mann hatte dem Wohnmobil-Fahrer ins Gesicht geschlagen, woraufhin der den Auffahrunfall verursachte. (Symbolbild)
Ein Mann hatte dem Wohnmobil-Fahrer ins Gesicht geschlagen, woraufhin der den Auffahrunfall verursachte. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Wie die Polizei mitteilte, passierte das Ganze am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr.

An einer Baustelle ging es nur im Schritttempo vorwärts. 

Plötzlich stieg ein Mann aus einem roten Wagen aus, ging zu dem Wohnmobil hin und schlug dem 55-jährigen Fahrer des Wohnmobils durch die geöffnete Fensterscheibe ins Gesicht.

Der 55-Jährige war dadurch so überrascht, dass er vom Bremspedal abrutschte und in den vor dem Wohnmobil stehenden Wagen fuhr.

Inzwischen war der Fahrer des roten Autos wieder eingestiegen und weitergefahren.

Die Polizei in Koblenz bittet auf der Suche nach dem Schläger nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • 30 bis 35 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • dunkelblonde Haare mit Halbglatze
  • Kinnbart
  • kräftige Statur

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0260293270 entgegen.

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0