Krabben auf der A4: Feuerwehr rettet Unfallopfer und Tiere

Düren - Zu einem ungewöhnlichen Unfall auf der A4 zwischen Düren und Merzenich musste die Feuerwehr am Freitagabend ausrücken. Ein Transporter war umgestürzt und hatte seine tierische Ladung verloren, die teils über die Autobahn A4 krabbelte.

Der Transporter hatte auf der A4 einen Reifenplatzer und stürzte um. Dabei verlor er seine Ladung.
Der Transporter hatte auf der A4 einen Reifenplatzer und stürzte um. Dabei verlor er seine Ladung.  © Jan Ohmen

Laut Feuerwehr ereignete sich der Crash gegen 20.40 Uhr. Bei einem weißen Transporter war der Reifen geplatzt und das Fahrzeug schleuderte im Anschluss auf die Seite. 

Beide Insassen konnten mit leichten Verletzungen geborgen werden.

Die Ladung hingegen - Meeresfrüchte und lebendige Krabben - schleuderte aus den Ladeboxen und wurde auf der Autobahn verteilt.

Die Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich um die Tiere und sammelten sie ein.

Sie wurden in einem Kühlbehälter zwischengelagert und sollen in den kommenden Tagen einem Zoo übergeben werden.

Einige der Schalentiere: Sie wurden von der Feuerwehr gerettet.
Einige der Schalentiere: Sie wurden von der Feuerwehr gerettet.  © Jan Ohmen

Der ganze Einsatz dauerte bis spät in die Nacht, hieß es.

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0