Fünf Verletzte nach schwerem Kreuzungscrash in Rostock

Rostock - Bei einem Unfall in Rostock Lütten Klein sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden.

Der Wagen des 66-Jährigen wurde stark beschädigt.
Der Wagen des 66-Jährigen wurde stark beschädigt.  © Stefan Tretropp

Ein 66 Jahre alter Mann war mit seinem Auto auf einer Kreuzung gegen den Wagen einer 27-Jährigen gestoßen, wie die Polizei mitteilte.

Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Die 27-jährige Fahrerin saß mit vier anderen im Alter von 30, 35 und 38 Jahren im Auto. Sie alle wurden bei dem Aufprall verletzt.

Kretschmer ist offen für neue Corona-Maßnahmen: Kommt der Lockdown in Sachsen?
Michael Kretschmer Kretschmer ist offen für neue Corona-Maßnahmen: Kommt der Lockdown in Sachsen?

Wie es zu dem Crash auf der Kreuzung kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Auch aus wie vielen Haushalten die Insassen des voll besetzten Unfallwagens stammen, wird nun wohl Teil der Ermittlungen sein. Denn auch Autofahren ist wegen der geltenden Corona-Bestimmungen derzeit nur mit Angehörigen des eigenen Hausstands und einer weiteren Person erlaubt.

Drei Rettungs- sowie ein Notarztwagen waren am Abend im Einsatz.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Angaben auf rund 20.000 Euro.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: