Lebensgefahr: Männer kontrollieren Hallendach und stürzen in die Tiefe!

Mannheim - Zwei Männer (31, 43) sind bei einem Arbeitsunfall am Montagvormittag im Rheinauhafen lebensgefährlich verletzt worden.

Nach dem Arbeitsunfall: Ein Rettungswagen verlässt am Montag das Firmengelände in der Essener Straße.
Nach dem Arbeitsunfall: Ein Rettungswagen verlässt am Montag das Firmengelände in der Essener Straße.  © René Priebe/PR-Video

"Während der eine mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde, wurde der andere nach seiner Reanimation mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht", schriebt die Polizei.

Laut bisherigem Ermittlungsstand hielten sich die beiden Dachdecker auf dem Dach einer Firmenhalle in der Essener Straße auf, um dieses zu inspizieren.

Dabei kam es zum Unglück: Beide brachen aus bislang unbekannten Gründen durch das Dach und stürzten rund acht Meter in die Tiefe!

Corona-Gipfel in Berlin: Diese Maßnahmen kommen jetzt auf Deutschland zu!
Gesundheitspolitik Corona-Gipfel in Berlin: Diese Maßnahmen kommen jetzt auf Deutschland zu!

Das Gewerbeaufsichtsamt Mannheim ist eingeschaltet, das Kriminalkommissariat Mannheim ermittelt.

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernahm die Spurensicherung, heißt es abschließend.

Titelfoto: René Priebe/PR-Video

Mehr zum Thema Unfall: