65-jähriger Motorrad-Fahrer kracht in Leitplanke und stirbt

Lichtenfels - Im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg ist am frühen Samstagnachmittag ein 65-jähriger Motorrad-Fahrer tödlich verunglückt. 

Der alarmierte Notarzt konnte das Leben des 65-Jährigen trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen nicht retten (Symbolbild).
Der alarmierte Notarzt konnte das Leben des 65-Jährigen trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen nicht retten (Symbolbild).  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen am Samstagabend mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Vöhl-Niederorke und Lichtenfels-Sachsenberg.

Dort war der 65-jährige Mann aus Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen mit seinem Motorrad mit Beiwagen - allerdings ohne Mitfahrer - unterwegs, als er bei Niederorke in einer lang gezogenen Rechtskurve mit Gefälle aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam.

Dann krachte das Motorrad in eine Schutzplanke. Dabei zog sich der Fahrer tödliche Verletzungen zu.

Der alarmierte Notarzt konnte das Leben des 65-Jährigen trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen nicht retten.

Titelfoto: 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0