LKW kippt um, Fahrer (†53) stirbt im Krankenhaus

Kerpen – Nach einem Unfall auf der B264 in Kerpen ist am Montag ein Lkw-Fahrer (53) im Krankenhaus gestorben. Offenbar hatte er wegen eines gesundheitlichen Notfalls die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren.

Der Lastwagen ist umgekippt und hat dabei rund 40 Tonnen Kies verloren. Der 53-jährige Fahrer ist im Krankenhaus verstorben.
Der Lastwagen ist umgekippt und hat dabei rund 40 Tonnen Kies verloren. Der 53-jährige Fahrer ist im Krankenhaus verstorben.  © Vincent Kempf

Rettungskräfte befreiten den 53-Jährigen noch aus dem Führerhaus und starteten eine Reanimation - letztendlich ohne Erfolg, wie die Polizei mitteilte.

Ein Zeuge hatte gegen 6.30 Uhr beobachtet, wie der Lastwagen aus Richtung Blatzheim in Richtung Türnich fahrend plötzlich von der Spur abkam.

Er sei zunächst rechts gegen die Leitplanke gekracht und dann nach links auf ein Feld geschleudert. Nach etwa 200 Metern kippte der Lkw auf die Seite und verlor seine Ladung von circa 40 Tonnen Kies.

Stirbt die Menschheit bis 2050 aus? Nobelpreisträger warnt die ganze Welt!
Klimawandel Stirbt die Menschheit bis 2050 aus? Nobelpreisträger warnt die ganze Welt!

Die Polizei geht davon aus, dass ein internistischer Notfall zum Tod des 53-Jährigen geführt hat.

Ein Polizeihubschrauber war zur Unfallaufnahme im Einsatz. Der Bereich zwischen der Kreisstraße 17 und der Landesstraße 162 wurde für mehrere Stunden, bis etwa 14 Uhr, gesperrt.

Ein Polizeihubschrauber war zur Unfallaufnahme im Einsatz.
Ein Polizeihubschrauber war zur Unfallaufnahme im Einsatz.  © Vincent Kempf

Mehrere Kräne mussten angefordert werden, um den umgekippten Lkw zu bergen.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Unfall: