Lkw mit 20 Tonnen Milchpulver kippt in Straßengraben

Barleben - Am Donnerstagmorgen endete die Fahrt eines polnischen Sattelzugs unvermittelt im Straßengraben - und mit ihm 20 Tonnen Milchpulver. 

Um den Lkw wieder aufstellen zu können, musste seine Ladung erst abtransportiert werden.
Um den Lkw wieder aufstellen zu können, musste seine Ladung erst abtransportiert werden.  © Matthias Strauß

Ersten Erkenntnissen nach war der Lkw aus Polen gegen 1 Uhr in der Nacht auf der B189 zwischen Magdeburg und Stendal unterwegs gewesen. Aus bisher unbekannter Ursache geriet er dann ins Schleudern, kam nach rechts von der Straße und kippte um

Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Um den Lkw aber wieder aufrichten zu können, musste etwa 20 Tonnen Milchpulver aus dem Laderaum mit einem Radlader umgeladen werden. 

Dabei kam es lediglich zu leichten Verkehrseinschränkungen. 


Die Bergungsarbeiten dauerten den gesamten Donnerstagvormittag an.
Die Bergungsarbeiten dauerten den gesamten Donnerstagvormittag an.  © Matthias Strauß

Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. 

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0