Mann fällt am Steuer in Sekundenschlaf: Unfall fordert fünf Verletzte, darunter zwei Kinder

Quierschied - Auf einer Landstraße bei Saarbrücken sind bei einem Unfall fünf Menschen verletzt worden. 

Der 26-Jährige war am Steuer seines Wagens eingeschlafen, danach krachte es (Symbolfoto).
Der 26-Jährige war am Steuer seines Wagens eingeschlafen, danach krachte es (Symbolfoto).  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Am Samstagmittag fiel ein 26 Jahre alter Autofahrer zwischen Holz und Fischbach in einen sogenannten Sekundenschlaf und geriet mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 

Er fuhr frontal in die Fahrerseite einer 54 Jahre alten Autofahrerin. Durch die Wucht des Aufpralls seien beide Autos in den Seitenstreifen geschleudert worden. 

Die 54-Jährige und der 26-Jährige seien leicht verletzt worden. 

Die weiteren Fahrzeuginsassen der Frau, ein fünf und ein zwölf Jahre altes Kind sowie eine 76-jährige Frau seien ebenfalls verletzt zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht worden. 

Das Einschlafen hinter dem Steuer stellt eine Straftat dar. 

Gegen den 26-Jährigen wurde nach Angaben der Polizei ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0