Mann stürzt bei Suche nach Hund von Mauer und verletzt sich schwer

Würzburg - Ein Mann ist in Würzburg bei der Suche nach einem Hund von einer etwa fünf Meter hohen Mauer gestürzt und hat sich schwer verletzt.

Der verletzte wurde in eine Klinik gebracht (Symbolfoto).
Der verletzte wurde in eine Klinik gebracht (Symbolfoto).  © Stefan Puchner/dpa

Die Feuerwehr barg den 28-Jährigen in der Nacht zu Samstag, er wurde in eine Klinik gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Hund wurde gefunden, musste jedoch ebenfalls von der Feuerwehr geborgen werden.

Nach Angaben der Polizei hatte sich der Mann unerlaubt mit einer Gruppe von 24- bis 30-Jährigen und einem Hund auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau aufgehalten.

Nachdem das Tier entlaufen war und auf Rufe nicht mehr reagierte, begab sich die Gruppe auf die Suche. Dabei stürzte der Mann von der Mauer.

Sachsen lockert Testpflicht an Schulen und Kitas, Maskenpflicht im Freien fällt
Sachsen Sachsen lockert Testpflicht an Schulen und Kitas, Maskenpflicht im Freien fällt

Das Betreten des Geländes ist nach Angaben der Beamten verboten.

Die Gruppe erwartet nun Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs und wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Titelfoto: Stefan Puchner/dpa

Mehr zum Thema Unfall: