Mann verliert Kontrolle über Auto und rast in Fahrrad-Fahrer: Ehe-Paar stirbt

Gau-Algesheim - Am Sonntagmittag sind in Rheinhessen im Landkreis Mainz-Bingen bei einem Unfall zwei Radfahrer ums Leben gekommen.

Auch auch ein Rettungs-Hubschrauber war vorOrt.
Auch auch ein Rettungs-Hubschrauber war vorOrt.  © Keutz TV-News/Thorsten Lüttringhaus

Wie die Polizei mitteilte, passierte der Unfall gegen 14.15 Uhr auf der K16 zwischen Engelstadt und Bubenheim.

Bei den verunglückten Radfahrern handelt es sich nach Angaben eines Sprechers der Mainzer Polizei um einen Mann und Frau.

Auch ein Auto soll in den Unfall verwickelt gewesen sein, wie der Sprecher mitteilte.

Ein Rettungs-Hubschrauber war im Einsatz und die Fahrbahn für längere Zeit voll gesperrt.

Nähere Details waren zunächst nicht bekannt.

Update, 2. August, 19.15 Uhr: Polizei gibt Details zum Unfall-Hergang bekannt

Wie die Polizei mitteilte, passierte der Unfall gegen 14.15 Uhr auf der K16 zwischen Engelstadt und Bubenheim.
Wie die Polizei mitteilte, passierte der Unfall gegen 14.15 Uhr auf der K16 zwischen Engelstadt und Bubenheim.  © Screenshot Google Maps

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 66-jähriger Mann mit seinem Auto auf der K16 in Richtung Bubenheim unterwegs.

Kurz vor dem Ortseingang kam er dann aus noch nicht geklärter Ursache links von der Straße ab, überschlug sich und erfasste anschließend die zwei Radfahrer.

Die beiden wurden gegen das Auto einer 28-jährigen Frau aus Ingelheim geschleudert, die die Strecke in entgegengesetzter Richtung befuhr.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen durch Ersthelfer und Einsatzkräfte starben beide Radfahrer, eine 70-jährige Frau sowie ihr gleichaltriger Ehemann, noch an der Unfallstelle.

Der 66-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, die 28-jährige Ingelheimerin konnte nach ambulanter Versorgung vor Ort wieder entlassen werden.

Während der Unfallaufnahme musste die Strecke zwischen Engelstadt und Bubenheim zwischen bis 18 Uhr voll gesperrt werden.

Zur Klärung der Unfall-Ursache wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz ein Gutachter hinzugezogen.  Alle Beteiligten, sowie Unfallzeugen und die Angehörigen der beiden Verstorbenen werden von Seelsorgern betreut.

Titelfoto: Keutz TV-News/Thorsten Lüttringhaus

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0