Mercedes-Fahrerin knallt in Stromhäuschen und verschiebt es

Sondershausen - Am Dienstagabend hat sich ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße vier zwischen Sondershausen und Greußen im Kyffhäuserkreis ereignet.

Der Mercedes knallte gegen das Bahnhäuschen.
Der Mercedes knallte gegen das Bahnhäuschen.  © Silvio Dietzel

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war eine 62-Jährige mit ihrem Mercedes in einer Kurve am Abzweig Hohenebra von der Straße abgekommen und gegen ein Stromhäuschen der Deutschen Bahn geknallt.

Der Aufprall war derart stark, dass sich das Häuschen um 40 Zentimeter verschob.

Grund für den Unfall soll laut Informationen vor Ort ein Abbiegevorgang eines Lkw gewesen sein, der sich vor dem Mercedes befand, und die 62-Jährige irritierte.

Die Frau zog sich bei dem Vorfall leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ihr zerstörter Mercedes wurde anschließend abgeschleppt. Auf den Bahnverkehr hatte der Unfall keine Auswirkungen, weil sich der Ort des Geschehens unmittelbar vor dem Bahnübergang befand.

Der entstandene Schaden wird auf mindestens 15.000 Euro beziffert.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0