Mercedes überschlägt sich auf eisglatter A659: War das die Unfallursache?

Viernheim - Spektakulärer Unfall auf der eisglatten Autobahn 659 nahe dem hessischen Viernheim im Kreis Bergstraße. Infolge eines Alleinunfalls überschlug sich dort ein Autofahrer, der ersten Einschätzungen zufolge in Lebensgefahr schwebt.

Laut Angaben der Polizei könnten völlig abgefahrene Winterreifen schuld an dem Unfall gewesen sein.
Laut Angaben der Polizei könnten völlig abgefahrene Winterreifen schuld an dem Unfall gewesen sein.  © Einsatzreport24/Adrian Krause

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Mannheim am Freitagmorgen mitteilte, war ein 27 Jahre alter Fahrer eines Mercedes wenige Stunden zuvor auf der A659 in Richtung Weinheim unterwegs.

Gegen kurz nach 8 Uhr überholte er mit seinem Auto ein anderes Fahrzeug und war im Begriff, von der linken auf die rechte Spur zu wechseln. Dabei verlor aus bislang nicht vollends geklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und prallte unterhalb einer Eisenbahnbrücke in die Leitplanke.

Daraufhin überschlug sich der Mercedes zusätzlich und kam auf dem Dach zum Liegen. Dabei erlitt der 27-jährige Fahrer schwere Verletzungen, die einen umgehenden Transport in ein nahe gelegenes Krankenhaus nötig machten.

Ersten Angaben der Rettungskräfte zufolge sei auch eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen. Der verunfallte Mercedes wurde von den Einsatzkräften in der Folge wieder auf die Räder gedreht und anschließend abgeschleppt.

Die Polizei geht zudem dem Verdacht nach, ob völlig abgefahrene Winterreifen, die am Mercedes montiert waren, schuld an dem Crash gewesen sein könnten.

Völlig abgefahrene Winterreifen als Ursache für schweren Unfall auf der A659 bei Viernheim?

Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte von den Ermittlern noch nicht exakt beziffert werden. Die A659 wurde im Zuge der Bergungs- und Aufräumarbeiten rund um die Unfallstelle voll gesperrt und im Anschluss vorerst auf die linke Fahrspur umgeleitet.

Gegen 9.30 Uhr konnte der Verkehr wieder wie gewohnt fließen. Die Polizei in Mannheim hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Titelfoto: Einsatz-Report24/Adrian Krause

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0