Mindestens 25 Tote bei Bus-Unfall mit Hochzeitsgesellschaft!

Neu-Delhi - Beim Sturz eines Reisebusses mit Hochzeitsgästen in eine Schlucht sind in Indien mindestens 25 Menschen getötet worden.

Der tragische Unfall ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch. (Symbolbild)
Der tragische Unfall ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch. (Symbolbild)  © 123RF/mazzzur

20 der insgesamt 45 Passagiere konnten nach Polizeiangaben nach dem Unfall am Mittwoch (Ortszeit) im nordindischen Bundesstaat Uttarakhand gerettet werden.

Der Bus war auf einer Bergstraße im Bezirk Pauri Garhwal unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam und in einen etwa 500 Meter tiefen Abgrund stürzte.

Tödliche Verkehrsunfälle sind in der Region Uttarakhand, die einen Teil des indischen Himalaya-Gebirges umfasst und viele religiöse Pilgerstätten beherbergt, relativ häufig.

Mercedes kollidiert mit Linienbus: 68-Jähriger schwer verletzt
Unfall Mercedes kollidiert mit Linienbus: 68-Jähriger schwer verletzt

Einem im vergangenen Jahr veröffentlichten Bericht der Weltbank zufolge entfallen elf Prozent aller Verkehrstoten weltweit auf Indien, obwohl das Land nur ein Prozent der Fahrzeuge stellt.

Der Bericht schätzt die Zahl der Verkehrstoten in Indien auf 150.000 pro Jahr; das entspricht einem Toten alle vier Minuten.

Titelfoto: 123RF/mazzzur

Mehr zum Thema Unfall: