Mit voller Wucht: Audi-A6-Fahrer verliert Kontrolle und kracht in Skoda

Ratingen/Kreis Mettmann - Am Montagnachmittag ist ein 22-jähriger Audi-Fahrer in Ratingen mit voller Wucht in den Wagen einer 60-Jährigen gekracht. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Am Montagnachmittag ist ein 22-jähriger Audifahrer in Ratingen mit voller Wucht in den Wagen einer 60-Jährigen gekracht. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall schwer.
Am Montagnachmittag ist ein 22-jähriger Audifahrer in Ratingen mit voller Wucht in den Wagen einer 60-Jährigen gekracht. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall schwer.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Wie die Polizei mitteilte, war der 22-Jährige gegen 15 Uhr mit seinem Audi auf der Mülheimer Straße in Ratingen in Richtung Breitscheid unterwegs.

Vor ihm fuhr eine 60-jährige Ratingerin in ihrem Skoda, die an einer Straßeneinmündung bremste und nach links blinkte. Sie reihte sich laut Polizei ordnungsgemäß auf der Abbieger-Spur ein, als der Unfall sich aus bisher ungeklärter Ursache ereignete.

Eigentlich hätte der junge Mann mit seinem A6 problemlos auf seiner Spur an dem Skoda vorbeifahren können.

Er bremste nach eigenen Angaben aber stark ab und verlor auf der regennassen Fahrbahn plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen. Mit voller Wucht krachte er in die Fahrerseite des Skodas. 

Bei dem heftigen Zusammenprall wurde die 60-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Audi-Fahrer und ein 40-jähriger Beifahrer verletzten sich nach eigenen Angaben nicht. 

Bei dem heftigen Zusammenprall in Ratingen wurde die 60-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.
Bei dem heftigen Zusammenprall in Ratingen wurde die 60-Jährige schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Beide Wagen wurden bei dem Crash so schwer beschädigt, dass sie nur noch abgeschleppt werden konnten. Der Gesamtschaden belief sich laut den Beamten auf mindestens 54.000 Euro.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0