"Ich bin 30 gefahren": Auto überschlägt sich und bleibt auf Dach liegen

Hamburg - Am Samstagabend überschlug sich ein Suzuki-Fahrer mitten in einem Hamburger Wohngebiet und blieb auf dem Dach liegen.

Einsatzkräfte untersuchen den Unfallwagen
Einsatzkräfte untersuchen den Unfallwagen  © André Lenthe Fotografie

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigte, hatte der Unfall-Fahrer am Abend die Vorfahrt eines anderen Verkehrsteilnehmers im Kreuzungsbereich "Rönneburger Freiheit" in Hamburg-Rönneburg missachtet.

Es kam zur Kollision, das Auto des Unfallverursachers überschlug sich. Fahrer und Beifahrer (21 und 23 Jahre alt) wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, so die Polizei weiter.

"Ich bin 30 gefahren", wird der Fahrer zitiert. Man könnte allerdings aufgrund des Unfallbildes vermuten, dass das nicht ganz der Wahrheit entspricht. Ob er tatsächlich zu schnell unterwegs war, sei zum jetzigen Ermittlungsstand aber nur Spekulation.

Der andere Verkehrsteilnehmer blieb wohl unverletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an.

Das verunfallte Auto wird von Feuerwehrleuten wieder aufgerichtet.
Das verunfallte Auto wird von Feuerwehrleuten wieder aufgerichtet.  © André Lenthe Fotografie

Wie auf Bildern zu sehen ist, richteten alarmierte Rettungskräfte das auf dem Dach liegende Auto wieder auf. Nach ersten Informationen liefen auch Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr entfernt wurden.

Titelfoto: André Lenthe Fotografie

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0