Motorrad geopfert: Biker übersieht Zug und rettet sein Leben

Heimbach/Eifel - Riesenglück für einen Motorradfahrer in der Eifel, schlimmes Ende für sein betagtes Motorrad-Schätzchen.

Die BMW-Maschine wurde von dem Zug schwer beschädigt.
Die BMW-Maschine wurde von dem Zug schwer beschädigt.  © Polizei Düren

Der 53-jährige Fahrer bog nach Polizeiangaben bei seiner Tour am frühen Sonntagmorgen von der Straße ab, um ein schönes Landschaftsfoto machen. 

Als er mit seinem 32 Jahre alten Motorrad einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte, nahte aus einer Kurve heraus hupend ein Zug.

Der Mann versuchte, seine Maschine zu wenden - und würgte auf den Gleisen den Motor ab. 

Dabei geriet er laut Polizei in eine lebensgefährliche Situation. 

In höchster Not sprang der Fahrer von seiner Maschine ab, musste aber mit ansehen, wie sein betagtes Schätzchen von dem Zug mitgeschleift wurde.

Während die Rurtalbahn nach Abschluss der Unfallaufnahme selbständig ihre Fahrt bis nach Düren und später in eine Werkstatt fortsetzen konnte, musste für das stark beschädigte Motorrad ein Abschleppdienst gerufen werden.

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0