Motorradfahrer krachen frontal zusammen: Einer stirbt, der andere wird schwer verletzt

Baden-Baden - Schrecklicher Unfall auf der B500 in Baden-Württemberg!

Der 31-jährige Yamaha-Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 27-jährige Suzuki-Fahrer verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Offenburg geflogen.
Der 31-jährige Yamaha-Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 27-jährige Suzuki-Fahrer verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Offenburg geflogen.  © Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Wie das Polizeipräsidium Offenburg am Samstagnachmittag mitteilte, ereignete sich das Unglück gegen 14 Uhr auf der Schwarzwaldhochstraße zwischen Baden-Baden und Freudenstadt.

Demnach wollte ein 27-jähriger aus Frankreich stammender Motorradfahrer an der Ausfahrt eines Parkplatzes verbotenerweise wenden, um seine Fahrt ins Tal fortzusetzen.

Dabei übersah er einen 31-jährigen Suzuki-Fahrer aus dem Raum Pforzheim, der dem wendenden Yamaha nicht mehr ausweichen konnte. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, so die Polizei.

Neuer Lockdown für den Herbst in Planung: So sieht der erste Entwurf aus
Gesundheitspolitik Neuer Lockdown für den Herbst in Planung: So sieht der erste Entwurf aus

Beide Biker stürzten, wobei der 31-Jährige so schwere Verletzungen erlitt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der 27-jährige Franzose wurde ebenfalls schwer verletzt, überlebte aber. Per Rettungshubschrauber flogen ihn die Rettungskräfte ins Klinikum Offenburg.

Die B500 musste zwischen Zimmerplatz und Schwanenwasen für drei Stunden voll gesperrt werden. Ein Sachverständiger wurde mit der Unfallrekonstruktion beauftragt.

Titelfoto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Unfall: