Spaziergänger finden tote Frau in VW-SUV

Münchweiler - Am Dienstag kam es im rheinland-pfälzischen Münchweiler an der Alsenz (Donnersberkreis) zu einem verhängnisvollen Alleinunfall, den eine 77-Jährige nicht überlebte.

Die Einsatzkräfte konnten lediglich den Leichnam der 77-Jährigen aus dem Unfallwagen bergen.
Die Einsatzkräfte konnten lediglich den Leichnam der 77-Jährigen aus dem Unfallwagen bergen.  © Polizeidirektion Kaiserslautern

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Kaiserslautern am Mittwochmittag mitteilte, sei es am Dienstagmittag zu dem Unfall gekommen. Auf ihrem Weg auf einem Wirtschaftsweg in Verlängerung der Kapellenstraße verlor sie plötzlich die Kontrolle über ihren VW-SUV und kam vom Weg ab.

In Folge dessen fuhr sie etwa 200 Meter über Wiesen und Büsche, wo sie letztlich zum Stillstand kam. Gegen 16 Uhr wurde das verunglückte Auto dann entdeckt. Spaziergänger, die zu diesem Zeitpunkt am Unfallort unterwegs waren, informierten die Einsatzkräfte umgehend über den Fund.

Der mit einem Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt konnte jedoch nichts mehr für die Seniorin tun und lediglich den Tod der 77-Jährigen feststellen. Ihre Leiche und ihr Fahrzeug wurden im Anschluss sichergestellt. 

An dem Einsatz waren Feuerwehr, Rettungswagen, ein Bestatter sowie ein Abschleppunternehmen und die Polizei Rockenhausen beteiligt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Der entstandene Sachschaden soll sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 14.000 Euro belaufen. 

Titelfoto: Polizeidirektion Kaiserslautern

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0