Heftiger Unfall in Thüringen: Einige Autofahrer drehten einfach um

Hirschberg/Thüringen - Am Dienstagabend ist es zwischen Hirschberg und Ullersreuth im Saale-Orla-Kreis zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten gekommen. 

Das Auto überschlug sich und blieb auf der Straße liegen.
Das Auto überschlug sich und blieb auf der Straße liegen.  © NEWS5 / Fricke

Nach ersten Erkenntnissen war eine 20-Jährige gegen 19 Uhr auf der Kreisstraße von Hirschberg in Richtung Ullersreuth unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet das Auto dann zu weit nach links. 

Die junge Frau versuchte noch gegenzulenken, jedoch ohne Erfolg. Das Fahrzeug kam ins Schleudern und im Anschluss von der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilte. 

Dort stieß das Auto in eine Böschung, kippte auf die Beifahrerseite und blieb auf der Straße liegen. Die 20-Jährige wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Mitfahrer trugen nur leichte Verletzungen davon, erklärten die Beamten.

Viele Autofahrer drehten einfach um

Neben dem Unfall spielten sich weitere unschöne Szenen am Ort des Geschehens ab, berichtete Dirk Weisflog von der Feuerwehr Ullersreuth. 

"Einige sind auf der Straße einfach umgedreht und sind einfach weggefahren von der Unfallstelle, anstatt anzuhalten und zu helfen, das ist nicht in Ordnung", schimpfte Weisflog.

Der Feuerwehrmann war durch Zufall einer der Ersthelfer an der Unfallstelle, weil er gerade zum Feuerwehrgerätehaus in Ullersreuth wollte. Vor Ort kümmerte er sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die Verletzten. 

Am Fahrzeug entstand rund 6000 Euro Schaden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten außerdem fest, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war. 

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0