Tödlicher Unfall: Junger Kradfahrer stößt mit Autofahrer zusammen

Nörvenich/Düren/NRW - Bei einem Unfall bei Nörvenich (Kreis Düren) ist am Donnerstagabend ein junger Kradfahrer (†19) gestorben.

Das beteiligte Auto nach dem Unfall bei Nörvenich auf der Straße.
Das beteiligte Auto nach dem Unfall bei Nörvenich auf der Straße.  © Polizei Düren

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war ein Autofahrer (32) mit seinem Wagen von einer Landstraße auf die Bundesstraße 477 eingebogen. 

Dabei kam es zu der Kollision mit dem vorfahrtsberechtigten Kradfahrer.

Der 19-Jährige war nach Angaben der Polizei auf der Bundesstraße 477 in Richtung Kerpen-Blatzheim unterwegs, als er mit dem Auto des 32-Jährigen zusammenstieß, der mit seinem Wagen auf die B477 abgebogen war. 

Durch den Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer gegen das Auto eines 77-Jährigen geschleudert.

Zeugen des Unfalls riefen Sanitäter und Polizei herbei. Um 19.51 Uhr berichteten Unfallzeugen per Notruf, dass ein Kradfahrer verunglückt sei. 

Sie berichteten vom brennenden Krad in einem Feld und dem schwer verletzten Fahrer, der daneben lag. 

Sanitäter versorgten den jungen Mann zunächst. Der 19-Jährige starb später an seinen schweren Verletzungen in einer Klinik.

Die Eltern des Opfers  mussten durch einen Notfallseelsorger betreut werden. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0