Kontrolle verloren: Zwei Kinder schweben nach Unfall in Lebensgefahr!

Oldenburg - Schwerer Unfall am Sonntagmittag: Bei einem Überholvorgang verlor der Fahrer eines Renault die Kontrolle über sein Auto und krachte frontal gegen einen Baum. Zwei Kinder auf dem Rücksitz wurden dabei lebensgefährlich verletzt.

Ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem Einsatz. (Symbolfoto)  © Boris Roessler/dpa

Der 32-jährige Renault-Fahrer wollte nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf der L 827 in Richtung Nordloh einen Audi vor sich überholen. 

Bei dem Manöver touchierte er den Wagen jedoch an der hinteren linken Seite und verlor dadurch in der Folge die Kontrolle über den Wagen. 

Dieser kam nach rechts von der Straße ab und prallte dort mit voller Wucht gegen den Baum. Anschließend wurde das Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es zum Stehen kam. 

Während sich der 32-Jährige durch den Aufprall nur leicht verletzte, zogen sich die beiden Kinder auf der Rückbank lebensgefährliche Verletzungen zu. 

Sie wurden mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen.

Die drei Insassen des Audi verletzten sich bei dem Unfall leicht und kamen mit Rettungswagen ebenfalls ins Krankenhaus. 

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0