Opel kracht gegen Baum: Für Autofahrer kommt jede Hilfe zu spät

Postau - Schrecklicher Unfall in Bayern: Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Für den 54 Jahre alten Mann kam jede Hilfe zu spät.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten das Leben des Opel-Fahrers nicht mehr retten. Dieser erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. (Symbolbild)
Die alarmierten Rettungskräfte konnten das Leben des Opel-Fahrers nicht mehr retten. Dieser erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, war der Opel-Fahrer am Vortag auf der Kreisstraße LA 10 im Landkreis Landshut aus Richtung Postau kommend nach Wörth an der Isar unterwegs, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verlor und von der Fahrbahn abkam.

Durch die Wucht der Kollision erlitt der 54-Jährige dermaßen schwere Verletzungen, dass sämtliche vor Ort unmittelbar eingeleiteten Maßnahmen der Ersthelfer sowie Rettungskräfte vergebens waren und er noch an der Unfallstelle starb.

Zur Klärung der genauen Unfallursache und des Hergangs wurde seitens der Staatsanwaltschaft Landshut ein Sachverständiger hinzugezogen, der die Polizei bei den Ermittlungen unterstützen soll.

Laut den Beamten entstand ein geschätzter Sachschaden im unteren fünfstelligen Euro-Bereich.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: