Pferd rennt in Auto: Tier tot, Fahrerin im Krankenhaus

Laderholz - Übler Unfall am Mittwochmorgen in Niedersachsen.

Der Nissan ist Schrott, das Pferd tot. Die Fahrerin (55) kam mit einem Schock ins Krankenhaus.
Der Nissan ist Schrott, das Pferd tot. Die Fahrerin (55) kam mit einem Schock ins Krankenhaus.  © Polizeidirektion Hannover

Am heutigen Mittwoch gegen 6.20 Uhr war eine 55-jährige Autofahrerin mit ihrem Nissan Note auf der Landstraße 192 nördlich von Hannover unterwegs, als wie aus heiterem Himmel plötzlich ein Pferd auf sie zugerannt kam.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr die Frau zwischen Laderholz und Bevensen durch eine Rechtskurve. Dann kam ihr das Pferd auf der Fahrbahn entgegen. Der Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden.

Das Tier erlag seinen schweren Verletzungen. Die Fahrerin musste indes mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Sie erlitt einen Schock.

Am Nissan entstand Totalschaden. Das Auto musste deshalb abgeschleppt werden.

Fahrlässige Körperverletzung: Ermittlungen gegen Pferde-Halter

Noch am Mittwoch konnten die Beamten aufklären, wem das verstorbene Pferd gehörte. Es entwich demnach einem nahe gelegenen Hof und irrte dann über die Straße.

Gegen den Halter wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: Polizeidirektion Hannover

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0