Polizei verfolgt 18-Jährigen, mehrere Verletzte: Waren Drogen im Spiel?

Kottmarsdorf/Dürrhennersdorf - Am späten Donnerstagnachmittag meldeten sich Anwohner aus Kottmarsdorf (Landkreis Görlitz) bei der Polizei. Grund war ein wild umherfahrendes Auto.

Polizei und Rettungskräfte waren im Einsatz.
Polizei und Rettungskräfte waren im Einsatz.  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Mehrere Menschen sahen den schwarzen Suzuki Grand Vitara, der im Dorf auf und ab fuhr, und meldeten sich gegen 17 Uhr bei der Polizei.

Gegen 17.20 Uhr trafen die Beamten ein, um das Auto zu kontrollieren. Der Fahrer gab jedoch unvermittelt Gas, um anschließend über einen Plattenweg nach Dürrhennersdorf zu fliehen.

Kurz vor der Ortschaft verlor er in einer leichten Linkskurve jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam von dem Schotterweg ab.

Grobe Fehler bei Armin Laschets Urnengang: Ist die Stimme des CDU-Kandidaten nun ungültig?
Armin Laschet Grobe Fehler bei Armin Laschets Urnengang: Ist die Stimme des CDU-Kandidaten nun ungültig?

Anschließend überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen.

Gleich fünf Personen befanden sich in dem Suzuki. Alle wurden verletzt.

Ein Rettungsteam eilte zur Unglücksstelle, leistete erste Hilfe und brachte die Verletzten in ein Krankenhaus.

Bei der Aufnahme der Personalien ergab sich, dass der Fahrer erst 18 Jahre alt war. Zudem wurde ein Cliptütchen gefunden, in dem sich wahrscheinlich Marihuana befand.

Der Unfall geschah zwischen Kottmarsdorf und Dürrhennersdorf.
Der Unfall geschah zwischen Kottmarsdorf und Dürrhennersdorf.  © Lausitznews.de / Philipp Mann

Ob die Drogen der Grund für die halsbrecherische Flucht waren, wird nun von der Polizei ermittelt.

Titelfoto: Lausitznews.de / Philipp Mann

Mehr zum Thema Unfall: