Schlimmer Vorfahrtsfehler: Mutter und Tochter bei Unfall in Nordsachsen verletzt

Rackwitz - Am späten Freitagnachmittag hat sich im nordsächsischen Rackwitz ein schwerer Unfall ereignet, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Der Skoda Fabia (vorn) nahm dem Renault die Vorfahrt.
Der Skoda Fabia (vorn) nahm dem Renault die Vorfahrt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach Angaben aus dem Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig war die 44-jährige Fahrerin eines Skoda Fabia mit ihrer Tochter (16) auf der Leipziger Straße aus Richtung Zschölkau kommend in Richtung Rackwitz unterwegs.

An der Kreuzung Gießerstraße wollte sie demnach gegen 17.10 Uhr geradeaus weiterfahren und missachtete dabei die Vorfahrt eines Renault Laguna, der auf der vorfahrtsberechtigten Gießerstraße unterwegs war und dort ebenfalls geradeaus fahren wollte.

Weder die 44-Jährige noch der Renault-Fahrer (68) konnten einen Zusammenstoß auf der Kreuzung verhindern.

Nach Corona-Todes-Drama in Pflegeheim: Karl Lauterbach zeigt sich entsetzt
Karl Lauterbach Nach Corona-Todes-Drama in Pflegeheim: Karl Lauterbach zeigt sich entsetzt

Der Skoda der Unfallverursacherin schleuderte nach dem Crash in den Straßengraben, der demolierte Renault blieb mitten auf der Kreuzung stehen.

Mutter und Tochter wurden bei dem Unfall leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der 68-Jährige blieb unverletzt.

Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.
Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.  © Einsatzfahrten Leipzig

Während der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die Kreuzung voll gesperrt.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Unfall: