Crash mit mehreren Fahrzeugen auf Bundesstraße: Drei Verletzte

Rostock – Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag auf der Bundesstraße 103 in der Nähe von Güstrow (Kreis Rostock) ereignet.

Alle drei Fahrer mussten ins Krankenhaus.
Alle drei Fahrer mussten ins Krankenhaus.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich das Unglück gegen 15 Uhr bei der Ortschaft Sarmstorf.

Nach bisherigen Erkenntnissen bremste der Fahrer eines VW wegen einer auf seiner Spur fahrenden mobilen Baustelle ab.

Ein dahinter kommender VW Passat sah dies zu spät und machte eine Vollbremsung, um einen Zusammenprall zu verhindern. Dadurch geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Ford zusammen.

Limbach-Oberfrohna trauert um OB Vogel
Zwickau Limbach-Oberfrohna trauert um OB Vogel

Dessen 41-jähriger Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte seitlich gegen einen Baum.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten zur Unfallstelle. Während der Ford-Fahrer schwere Verletzungen erlitt, verletzten sich die beiden anderen Fahrer leicht. Alle drei Beteiligten kamen ins Krankenhaus.


Die Strecke blieb voll gesperrt. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Dekra-Sachverständiger hinzugezogen.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: