19-Jähriger nach Crash aus BMW geschleudert und von Lkw überfahren

Von Marc Thomé

Rüsselsheim - Am Autobahndreieck Rüsselsheim ist ein 19-jähriger Mann aus seinem BMW geschleudert, anschließend von einem Lastwagen überfahren und dabei tödlich verletzt worden.

Der 19-Jährige kam von der Straße ab, krachte von hinten gegen eine Leitplanke, wurde aus seinem BMW geschleudert und dann von einem Lkw überfahren.
Der 19-Jährige kam von der Straße ab, krachte von hinten gegen eine Leitplanke, wurde aus seinem BMW geschleudert und dann von einem Lkw überfahren.  © dpa/Keutz TV

Wie ein Sprecher der Polizei in Südhessen mitteilte, war der Mann am frühen Montagmorgen gegen 2 Uhr auf der A67 vom Mönchhofdreieck in Richtung Darmstadt unterwegs.

Am Autobahndreieck Rüsselsheim sei der BMW aus bislang noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, durch die Böschung in Richtung der Überleitung von der A60 zur A67 geschleudert worden und schließlich gegen die Rückseite der dortigen Leitplanke gekracht.

Durch den Aufprall sei der 19-Jährige aus dem BMW geschleudert worden und dann auf der Fahrbahn der Überleitung liegengeblieben.

AfD gewinnt Bundestagswahl in Sachsen klar, Desaster für die CDU!
Bundestagswahl 2021 AfD gewinnt Bundestagswahl in Sachsen klar, Desaster für die CDU!

Ein herankommender Lkw habe nicht mehr ausweichen können und den 19-Jährigen überfahren.

Dabei sei der junge Mann so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Während der Unfallaufnahme musste die A67 zeitweise voll gesperrt werden.

Titelfoto: dpa/Keutz TV

Mehr zum Thema Unfall: