Schwerste Kopfverletzungen: Unfall in Rüsselsheim, Radfahrerin trug keinen Helm

Rüsselsheim - Auf einer Kreuzung im südhessischen Rüsselsheim kam es am Donnerstagabend zu einem verhängnisvollen Unfall.

Die Fahrradfahrerin kam mit sehr schweren Kopfverletzungen in eine Klinik (Symbolbild).
Die Fahrradfahrerin kam mit sehr schweren Kopfverletzungen in eine Klinik (Symbolbild).  © Montage: dpa/Boris Roessler, 123RF/Jaromír Chalabala

Der Crash ereignete sich am Donnerstag gegen 19.30 Uhr im Bereich der Kreuzung Darmstädter Straße/Kurt-Schumacher-Ring, wie die Polizei in der Nacht zu Freitag mitteilte.

Demnach wartete ein 70 Jahre alter Autofahrer zu diesem Zeitpunkt an der Kreuzung an einer auf rot geschalteten Ampel.

Als die Ampel auf grün umsprang, fuhr der Mann mit seinem Auto geradeaus auf die Kreuzung. In diesem Augenblick kam eine 76 Jahre alte Frau auf einem Fahrrad von links.

Die Fahrradfahrerin stieß frontal mit dem Wagen des 70-Jährigen zusammen. Dabei fiel sie zu Boden und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

Laut Polizei war die Frau ohne Helm auf dem Fahrrad unterwegs gewesen.

Die 76-jährige Radfahrerin wurde zunächst vom herbeigerufenen Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Etwas später brachte sie ein Rettungshubschrauber in die Uniklinik Mainz.

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Unfall in Rüsselsheim dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler, 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0