Mann (31) von S-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Hamburg - Ein 31 Jahre alter Mann ist am frühen Sonntagmorgen von einer S-Bahn am Hamburger Hauptbahnhof erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Polizisten stehen am Gleis des Hamburger Hauptbahnhofs.
Polizisten stehen am Gleis des Hamburger Hauptbahnhofs.  © Bundespolizei

Wie die Bundespolizei mitteilte, hatte der Zugführer den Mann gegen 4.50 Uhr auf den Gleisen entdeckt - trotz einer Notfallbremsung sei der Mann aus dem Landkreis Harburg von der Bahn erfasst worden, die in Richtung Berliner Tor unterwegs war.

Der 31-Jährige sei mit lebensgefährlichen Verletzungen am Kopf in ein Krankenhaus gebracht worden. Er war nicht mehr ansprechbar.

Die Polizei ging zunächst weder von einer Fremdeinwirkung noch einem Suizidversuch aus.

Der ebenfalls 31-jährige Zugführer erlitt einen Schock und wurde von der Notfallseelsorge betreut.

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0