Schulbus muss stark bremsen: 15 Kinder verletzt

Eisleben - Beim abrupten Bremsen eines Schulbusses am Freitag in Eisleben (Mansfeld-Südharz) sind 15 Kinder leicht verletzt worden.

Beim Bremsmanöver eines Schulbusses in Eiselben wurden 15 Kinder leicht verletzt. (Symbolbild)
Beim Bremsmanöver eines Schulbusses in Eiselben wurden 15 Kinder leicht verletzt. (Symbolbild)  © Stefan Sauer/dpa

Der Busfahrer habe gegen 11.18 Uhr aufgrund eines vorfahrtsnehmenden Seat so stark bremsen müssen, teilte die Polizei mit.

Neben den im Bus sitzenden Kindern im Grundschulalter wurden durch das Bremsmanöver auch vier erwachsene Begleitpersonen verletzt.

Der die Bremsung verursachende Autofahrer verließ den Unfallort und wird nun gesucht.

"Pures Gift": Offener Brief kritisiert Impfpflicht-Rede von Vize-Landrat Witschas
Sachsen "Pures Gift": Offener Brief kritisiert Impfpflicht-Rede von Vize-Landrat Witschas

Die Verletzten wurden vor Ort medizinisch versorgt.

Laut Polizei waren zehn Rettungswagen und vier Notarzt-Fahrzeuge im Einsatz.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: