Glatte Straßen: Zehn Autos am Morgen in Unfälle verwickelt

Mutlangen - Straßenglätte hat am frühen Dienstagmorgen gleich für mehrere Unfälle gesorgt.

Die Unfallstelle am Dienstagmorgen.
Die Unfallstelle am Dienstagmorgen.  © onw-images / Marius Bulling

Nach Angaben der Polizei geschah die Crash-Serie gegen 5.25 Uhr auf der B298 zwischen Schwäbisch Gmünd und Mutlangen (Ostalbkreis).

Plötzlich auftretende Straßenglätte auf der dortigen Haselbachbrücke sorgte dafür, dass elf Autos in Unfälle verwickelt wurden.

Bislang sind zwei leicht verletzte Personen zu beklagen, so die Polizei.

Die Unfallaufnahme ist derzeit noch im Gange und die Bundesstraße voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Update: 8.20 Uhr

Drei Unfälle mit zehn Fahrzeugen

Nun liegen weitere Informationen seitens der Polizei vor.

Demnach kam es zu zu drei Verkehrsunfällen mit insgesamt zehn beteiligten Fahrzeugen. Zunächst war von elf Fahrzeugen die Rede gewesen.

"Stand 8 Uhr sind vier leichtverletzte Personen bekannt, die im Krankenhaus behandelt werden", schreiben die Beamten am Morgen. Mehrere Fahrzeuge mussten abgeswchleppt werden.

Die Vollsperrung der Bundesstraße sowie die Unfallaufnahme sind weiterhin im Gange - und werden vermutlich noch einige Zeit andauern.

Die Polizei bittet darum, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Titelfoto: onw-images / Marius Bulling

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0