Heftiger Crash: Zwei Menschen mit Rettungs-Heli in Klinik geflogen

Schwäbisch Gmünd - Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 29 bei Schwäbisch Gmünd! 

Der Seat-Fahrer kollidiert mit einem Lastwagen und kommt anschließend zum Stehen.
Der Seat-Fahrer kollidiert mit einem Lastwagen und kommt anschließend zum Stehen.  © onw-images / Jason Tscheplajkow

Wie die Polizei mitteilte, kam zunächst ein Ford-Fahrer leicht nach links ab, weshalb er einen entgegenkommenden Audi eines 36-Jährigen streifte.

Dadurch geriet der Ford weiter auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Lastwagen-Fahrer (44). Dieser kam dann ebenfalls von der Fahrbahn ab und krachte mit einem Seat-Lenker (37) zusammen.

Der Fahrer des Fords musste zunächst von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden, ehe er schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen wurde. Auch seine Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen.

Der Lkw-Fahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde von den Rettungskräften in die Klinik gebracht. 

Leicht verletzt wurde dagegen der Seat-Fahrer. 

Update, 23. Juni, 8.47 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, ist der 81-jährige Fahrer des Fords an den Folgen seiner Verletzung. Seine 80-jährige Frau und Beifahrerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. 

Der völlig zerstörte Ford.
Der völlig zerstörte Ford.  © onw-images / Jason Tscheplajkow

Der Sachschaden betrug 100.000 Euro, die Bundesstraße war für die Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. 

Titelfoto: onw-images / Jason Tscheplajkow

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0