Radler wird von Auto erfasst, in den Gegenverkehr geschleudert und stirbt

Schwetzingen - Bei einem Unfall am Mittwochmorgen nahe Schwetzingen bei Heidelberg ist ein Radfahrer (72) ums Leben gekommen.

Die Unglücksstelle am Mittwoch.
Die Unglücksstelle am Mittwoch.  © René Priebe/PR-Video

Wie die Polizei berichtet, geschah das Unglück gegen 9.40 Uhr auf der Ketscher Landstraße (K 4250) in Höhe des Sportgeländes.

Nach bisherigem Stand fuhr der Radfahrer auf dem Radweg entlang der K 4250 in Richtung Schwetzingen. 

Am Ende des Radwegs überquerte er die Fahrbahn und wurde dabei von einem in gleicher Richtung fahrenden Smart frontal erfasst. 

"Durch den Aufprall wurde der 72-Jährige in den Gegenverkehr geschleudert, wo er von einem entgegenkommenden Daewoo erfasst wurde", schreiben die Beamten. 

Der Fahrer des Smart geriet ebenfalls nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Dacia. 

Der Radfahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

Kreisstraße nach Unfall stundenlang gesperrt

Der Fahrer des Smart und der des Dacia wurden bei dem Unfall leicht verletzt, sie wurden zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in Krankenhaus nach Schwetzingen gebracht.

Die Kreisstraße musste während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis 13 Uhr voll gesperrt werden, die Polizei leitete den Verkehr örtlich um.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 16.000 Euro. Die weiteren Unfallermittlungen führt die Verkehrspolizei Mannheim

Titelfoto: René Priebe/PR-Video

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0