Senior (88) verliert Kontrolle über sein Auto und rast in geparkten Lkw

Langenfeld/Kreis Mettmann - Am Mittwoch verlor ein 88-Jähriger die Kontrolle über sein Auto und raste in einen geparkten Lkw. Der Senior verletzte sich bei dem Unfall schwer.

Ein Rentner (88) verlor am Mittwoch aus bislang unklaren Gründen die Kontrolle über sein Auto und krachte in einen geparkten Lkw.
Ein Rentner (88) verlor am Mittwoch aus bislang unklaren Gründen die Kontrolle über sein Auto und krachte in einen geparkten Lkw.  © Polizei Mettmann

Wie die Polizei angab, war der Rentner am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr in seinem Ford Mondeo auf der Schneiderstraße in Langenfeld in Richtung Winkelsweg unterwegs.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in einen am Straßenrand geparkten Lkw. Laut Polizei gab es keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 88-Jährige schwere Verletzungen. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass der ansprechbare Senior von Zeugen versorgt wurde, bis die Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen und ihn in ein Krankenhaus brachten.

"Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass der Senior augenscheinlich körperlich nicht in der Lage war, ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr zu führen, weshalb sie den Führerschein des Mannes beschlagnahmten", so der Sprecher.

Sowohl der Mondeo des 88-Jährigen als auch der Anhänger des angefahrenen Lkw mussten abgeschleppt werden.

Der Senior (88) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein.
Der Senior (88) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein.  © Polizei Mettmann

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 17.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0