Spaziergängerin macht Schreckensfund: Quad-Fahrer tot auf Schneeweg entdeckt

Kelberg - Ein tot aufgefundener Quad-Fahrer im Landkreis Vulkaneifel ist mutmaßlich aufgrund einer körperlichen Ursache gestorben.

Der Mann verstarb aufgrund einer körperlichen Ursache (Symbolfoto).
Der Mann verstarb aufgrund einer körperlichen Ursache (Symbolfoto).  © Nicolas Armer/dpa

Wie ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen sagte, ergab die Spurenlage in dem Wald Ort keine Hinweise auf einen Unfall oder die Einwirkung Dritter.

Die Polizei geht laut Sprecher mittlerweile von einem "internistischen Todesfall" aus. Zunächst hatte die Polizei einen Verkehrsunfall vermutet.

Eine Spaziergängerin hatte den 62-Jährigen am Dienstagabend neben seinem Geländefahrzeug auf einem schneebedeckten Waldweg entdeckt.

Hamburg als Vorbild: Sachsen führt 2G-System als Optionsmodell ein
Sachsen Hamburg als Vorbild: Sachsen führt 2G-System als Optionsmodell ein

Der Mann war dem Polizeisprecher zufolge vermisst gemeldet worden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Trier war ein Gutachter für die Unfallrekonstruktion herangezogen worden.

Die Staatsanwaltschaft sollte entscheiden, ob eine Obduktion angeordnet wird.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: