Auf diesen Strecken müsst Ihr zum Ferienbeginn im Norden mit Stau rechnen

Hannover - Gleich in fünf Bundesländern haben die Sommerferien begonnen: in Niedersachsen, Bremen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Daher rechnet der ADAC am ersten Feriensamstag mit Staus auf den Autobahnen im Norden. 

Vorm Elbtunnel stehen zahlreiche Fahrzeuge auf der A7 im Stau. (Archivbild)
Vorm Elbtunnel stehen zahlreiche Fahrzeuge auf der A7 im Stau. (Archivbild)  © Axel Heimken/dpa

Auch im Süden der Niederlande beginnen die Sommerferien - dann haben fast alle deutschen Bundesländer Ferien, nur Baden-Württemberg und Bayern noch nicht.

Vor allem rund um Hannover, Hamburg und Bremen dürfte es eng werden, Engpässe könnte es speziell auf der A1 und der A7 geben. 

Auf der A7, der zentralen Nord-Süd-Achse im Land, gibt es nach wie vor viele Baustellen. 

Auf diesen Strecken rechnet der ADAC mit Staus in Norddeutschland:

  • Grenzübergang nach Dänemark

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

  • A1 Bremen - Hamburg - Puttgarden

  • A2 Dortmund - Hannover – Berlin

  • A7 Hamburg - Flensburg

  • A7 Hamburg - Hannover

  • A31 Emden - Bottrop

Der ADAC geht aber davon aus, dass die Staugefahr wegen des geringeren Verkehrsaufkommens aufgrund der Corona-Pandemie insgesamt deutlich kleiner ist als in den Vorjahren.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Staumeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0