Baustelle auf A7: Strecke in Richtung Dänemark wird saniert

Schleswig - Autofahrer auf der A7 in Richtung Norden müssen kommende Woche zwischen Schleswig und Tarp wegen Bauarbeiten mit Behinderungen rechnen.

Wer auf der A7 ab Montag in Richtung Dänemark fährt, gelangt in eine Baustelle. (Symbolbild)
Wer auf der A7 ab Montag in Richtung Dänemark fährt, gelangt in eine Baustelle. (Symbolbild)  © Jan Woitas/ZB/dpa

Die Baustelle wird von Montag bis Donnerstag (20. bis 23. September) zwischen den Anschlussstellen Schleswig-Schuby und Tarp in Richtung Dänemark eingerichtet, wie die Autobahn GmbH Niederlassung Nord am Mittwoch mitteilte.

Der Hauptfahr- und der Seitenstreifen werden gesperrt. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich wird aus Sicherheitsgründen auf 80 km/h beschränkt.

Grund für die Arbeiten sind den Angaben zufolge erhebliche Schäden im Bereich des Hauptfahrstreifens.

Auto wird bei grausamem Unfall in zwei Teile gerissen: 18-Jähriger stirbt
Unfall Auto wird bei grausamem Unfall in zwei Teile gerissen: 18-Jähriger stirbt

Um die Sicherheit und Haltbarkeit der Strecke wiederherzustellen müsse auf einem längeren Teilstück die Deckschicht erneuert werden.

Dazu wird die alte Decke mit einer Stärke von vier Zentimetern abgefräst und durch eine gleichstarke neue Schicht ersetzt.

Titelfoto: Jan Woitas/ZB/dpa

Mehr zum Thema Staumeldungen: