Vollsperrung auf A7 und Köhlbrandbrücke aufgehoben!

Hamburg – Die Sperrungen der Autobahn 7 zwischen Hamburg-Volkspark und dem Dreieck Nordwest sowie der Köhlbrandbrücke sind am frühen Morgen wieder aufgehoben worden.

Der Verkehr auf der A7 rollt wieder. (Archivbild)
Der Verkehr auf der A7 rollt wieder. (Archivbild)  © Christian Charisius/dpa

"Das ist wie geplant passiert", sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale am Montag in Hamburg.

Weil die Bauarbeiten auf der A7 allerdings noch nicht abgeschlossen sind, wird es dort weiter zu Einschränkungen und auch Staus kommen.

So stehen den Autofahrerinnen und Autofahrern zunächst nur zwei Spuren in Richtung Norden (Flensburg/Kiel) und Süden (Hannover) zur Verfügung.

Auto kracht gegen Baum: 40-Jähriger stirbt noch am Unfallort
Unfall Auto kracht gegen Baum: 40-Jähriger stirbt noch am Unfallort

Normalerweise ist die A7 in dem Bereich sechsspurig. Derzeit wird die Autobahn auf acht Spuren ausgebaut. Am frühen Morgen war die Lage auf der A7 zunächst noch übersichtlich.

"Von Nordwest bis Stellingen gibt es auf rund einem Kilometer im Moment stockenden Verkehr. Das ist alles noch überschaubar", sagte der Sprecher weiter.

Am Wochenende war die Asphaltierung der Fahrbahn in Richtung Norden abgeschlossen worden. Von Montag an bekommt nun der Fahrbahnabschnitt zwischen dem Lärmschutztunnel Stellingen und Volkspark in Richtung Süden eine neue Decke aus Flüsterasphalt.

Auf der Köhlbrandbrücke im Süden der Stadt lief nach Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten am Wochenende nun am Morgen auch wieder der Verkehr.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Staumeldungen: