Mehrere Schwerverletzte nach Crash: Zwei Rettungs-Hubschrauber im Einsatz

Stendal - Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 189 bei Stendal ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Auf der B189 bei Stendal krachten am Donnerstag zwei Autos ineinander.
Auf der B189 bei Stendal krachten am Donnerstag zwei Autos ineinander.  © Polizeirevier Stendal

Nach Angaben von Dirk Marscheider vom Polizeirevier Stendal nahm das Unglück seinen Lauf, als eine 51-Jährige mit ihrem Mercedes aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem Citroën zusammenstieß.

Die 51-Jährige, ihre 14-jährige Mitfahrerin sowie der 69-jährige Citroën-Fahrer wurden bei dem Unfall allesamt schwer verletzt.

Vor Ort kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz, die die Mercedes-Insassen in Krankenhäuser flogen. Der 69-Jährige kam im Rettungswagen in eine Stendaler Klinik.

300-Kilo-Patient muss mit Kran aus Wohnung geholt werden
Bayern 300-Kilo-Patient muss mit Kran aus Wohnung geholt werden

Da die Feuerwehr, der Abschleppdienst und die Ölwehr mit Rettungs- und Bergungsarbeiten beschäftigt waren, musste die Bundesstraße bis etwa 18 Uhr gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Polizeirevier Stendal

Mehr zum Thema Unfall: