Streufahrzeug rutscht Hang hinab! Fahrer schwer verletzt

Oberreichenbach - Schwerer Unfall in Baden-Württemberg!

Wieso der Unimog den Hang herunterrutschte, wird derzeit noch geklärt.
Wieso der Unimog den Hang herunterrutschte, wird derzeit noch geklärt.  © SDMG / Gress

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Pforzheim am Freitagmorgen mitteilte, ist ein etwa zehn Tonnen schweres Streufahrzeug in Oberreichenbach (Kreis Calw) circa 15 Meter einen Hang hinuntergerutscht.

Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden.

Um den Unimog zu bergen, ist ein Kran erforderlich, der inzwischen auch an der Unfallstelle eingetroffen ist.

Weshalb es zu dem Vorfall kam, ist noch unklar, so der Sprecher der Polizei gegenüber TAG24. Man halte es derzeit für möglich, dass der Fahrer wenden wollte und es dabei zu dem Unfall kam.

Die Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme dauern weiter an.

Update, 11.41 Uhr: Glätte vermutlich Ursache für Unfall

Wie die Polizei jetzt mitteilt, ist der Fahrer des Räumfahrzeugs 67 Jahre alt. Ausgangspunkt für den Unfall war, dass der Mann im Panoramaweg im Bereich der dortigen Sackgasse wenden wollte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen könnte Glätte dafür verantwortlich gewesen sein, dass der Unimog rund 20 Meter weit rückwärts den Hang hinunterrutschte und sich dabei überschlug.

Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Es dürfte noch bis in die Mittagsstunden dauern, bis mit der Bergung begonnen werden kann.

Titelfoto: SDMG / Gress

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0