Im Vollrausch! 24-jähriger Suff-Fahrer kracht in Leitplanke

Rostock - Auf der Bundesstraße 105 in Rostock hat es in der Nacht zu Samstag einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein 24-Jähriger verletzt wurde. 

Die Leitplanke wurde bei dem Crash aus ihrer Verankerung gerissen.
Die Leitplanke wurde bei dem Crash aus ihrer Verankerung gerissen.  © Benjamin Vormeyer / Rostock News

Der junge Mann befand sich auf der Abfahrt von Lütten-Klein, als er gegen 2.40 Uhr in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. 

Er raste mit dem Wagen über eine Grünfläche und krachte mit voller Wucht in eine Leitplanke an einem Abhang. 

Nach ersten Informationen gelang es dem Mann, sich selbstständig aus dem Auto zu befreien und in Sicherheit zu bringen. 

Er wurde anschließend von Ersthelfern betreut, Rettungskräfte brachten den 24-Jährigen dann ins Krankenhaus. 

Der Mann war stark alkoholisiert: Ein durchgeführter Test ergab bei ihm einen Wert von 2,55 Promille. 

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten das Fahrzeug vor dem Abstürzen. Während der Bergungsarbeiten blieben Auf- und Abfahrt der Bundesstraße voll gesperrt.

Die Polizei hat nun Ermittlungen gegen den 24-jährigen Suff-Fahrer eingeleitet.

Titelfoto: Benjamin Vormeyer / Rostock News

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0