Suff-Unfall: Promille-Fahrer kracht mit Auto in Gegenverkehr und verletzt Frau

Bischofswerda - Am späten Mittwochabend kam es in Bischofswerda zu einem Verkehrsunfall. Ein Autofahrer ist dabei in den Gegenverkehr geraten.

Der Audi wurde bei dem Unfall stark beschädigt.
Der Audi wurde bei dem Unfall stark beschädigt.  © RocciPix

So ist der Fahrer eines Audi gegen 22:15 Uhr zunächst auf der Bautzner Straße (S111) stadtauswärts an einer Baustelle vorbeigefahren. Jedoch verlor er im Anschluss die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass er dann in die Gegenfahrspur geraten war.

Dort kam dem Mann eine Opelfahrerin entgegen. Diese konnte schließlich nicht rechtzeitig ausweichen. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Autos.

Wie die Polizeidirektion Görlitz auf TAG24-Nachfrage bestätigte, wurde die 63-jährige Fahrerin des Opel Corsa bei dem Crash leicht verletzt. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Sowohl der dunkelblaue Opel als auch der schwarze Audi A6 Kombi waren nach dem Zusammenprall nicht mehr fahrtauglich und mussten entsprechend vom Unfallort abgeschleppt werden. 

Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille beim Audi-Fahrer

Der Opel Corsa wird auf einen Abschleppwagen geladen.
Der Opel Corsa wird auf einen Abschleppwagen geladen.  © RocciPix

Beim Unfallverursacher handelte es sich um einen 26 Jahre alten Mann.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde noch an Ort und Stelle ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab dann einen Wert von satten 2,28 Promille!

Entsprechend wurde dann eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet. Die Beamten kassierten zudem noch den Führerschein des 26-Jährigen ein. 

Die S111 war bis in die Nacht hinein voll gesperrt. Erst gegen 1 Uhr wurde die Strecke dann wieder freigegeben.

Es entstand ein Gesamt-Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den Audi-Fahrer.

Titelfoto: Rocci Klein / Roccipix

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0