Lkw-Anhänger kippt in Kurve um, 10.000 Liter Gülle fluten Straße

Teterow - Ach du Sch...! Auf der Bundesstraße 104 in Teterow ist am Mittwochmittag ein mit Gülle beladener Anhänger umgekippt.

Der mit Gülle beladene Anhänger kippte in einer Kurve um.
Der mit Gülle beladene Anhänger kippte in einer Kurve um.  © Stefan Tretropp

Der Lastwagen war gegen 11 Uhr auf der Malchiner Straße unterwegs, als das Unglück geschah.

In einer scharfen Kurve verlor der Anhänger an Bodenhaftung und kippte auf den Fußweg um, wie eine Polizeisprecherin auf TAG24-Nachfrage erklärte. Dabei gingen mehrere Verkehrsschilder zu Bruch, Fußgänger wurden zum Glück aber nicht getroffen.

Von den geladenen 25.000 Litern Gülle liefen rund 10.000 Liter aus und fluteten die Straße.

Schwerer Crash mit acht Verletzten, Augenzeugen reagieren unmöglich
Unfall Schwerer Crash mit acht Verletzten, Augenzeugen reagieren unmöglich

Die alarmierte Feuerwehr, die mit 16 Kameraden vor Ort war, sicherte die Unfallstelle und sorgte dafür, dass der Schlamm nicht in die Gullys und ins Grundwasser gelangte.

Das Unternehmen des Unglücksfahrzeugs schickte Ersatz-Lastwagen nach Teterow und pumpte die restliche Gülle um.

Nachdem das Fahrzeug geborgen war, wurde die Straße gereinigt. Laut Polizei kam es zu keinerlei Verkehrsbehinderungen.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Schaden belief sich auf rund 14.000 Euro.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: