Tragödie auf A9: Mädchen verliert bei Horror-Crash ihr Leben

Schnaittach (Bayern) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 bei Schnaittach (Landkreis Nürnberger Land) ist am Donnerstag ein Mädchen ums Leben gekommen.

Ein Bild des völlig zerstörten Autos zeigt, welche enormen Kräfte bei dem Aufprall gewirkt haben müssen.
Ein Bild des völlig zerstörten Autos zeigt, welche enormen Kräfte bei dem Aufprall gewirkt haben müssen.  © NEWS5/Oßwald

Ein Mann war mit zwei Kindern in seinem Wagen in Fahrtrichtung Berlin unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache auf einen auf dem Standstreifen stehenden Pannen-Lastwagen auffuhr.

Der Mann und der Junge im Wagen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, sagte ein Polizeisprecher.

Für das Mädchen kam jede Rettung zu spät. Es verstarb noch an der Unfallstelle.

Frau (60) von Straßenbahn erfasst: Schwerer Unfall in Mainz wird von Gaffern beobachtet
Unfall Frau (60) von Straßenbahn erfasst: Schwerer Unfall in Mainz wird von Gaffern beobachtet

Die Polizei sperrte die Autobahn in Richtung Berlin komplett.

Update 15.30 Uhr: Details zum tödlichen Unfall auf der A9

Der 45-jährige Mann war laut Polizei gegen 9 Uhr mit seinen zwei Kindern im Alter von acht und zehn Jahren auf der A9 unterwegs.

Der Vater und sein zehnjähriger Sohn erlitten bei dem anschließenden Unfall schwere Verletzungen und wurden mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Das acht Jahre alte Mädchen verstarb noch am Unfallort.

Der 44-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

Gegen 14.30 Uhr wurde die Sperrung der A9 aufgehoben.

Der Mann fuhr mit den zwei Kindern an Bord in einen Lkw, der wegen einer Panne auf dem Standstreifen stand.
Der Mann fuhr mit den zwei Kindern an Bord in einen Lkw, der wegen einer Panne auf dem Standstreifen stand.  © NEWS5/Oßwald

Mehr zum Thema Unfall: