Frontal-Zusammenstoß: 19-Jährige lebensgefährlich verletzt, 60-Jähriger tot

Schweinfurt/Heustreu - Auf der Bundesstraße 279 bei Heustreu nördlich von Schweinfurt in Unterfranken kam es am Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall mit tödlichem Ausgang.

Auf der B279 in Unterfranken kam es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Frontal-Zusammenstoß.
Auf der B279 in Unterfranken kam es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Frontal-Zusammenstoß.  © News5/Merzbach

Der Crash ereignete sich auf Höhe des Zubringers der B279 auf die Staatsstraße 2445, wie die Polizei mitteilte.

Aus noch unbekannter Ursache krachten demnach ein Audi und ein Mitsubishi aufeinander.

Der Zusammenstoß muss bei hoher Geschwindigkeit erfolgt sein. Fotos vom Unfallort zeigen, dass beide Autos jeweils an der Front stark beschädigt wurden – die Wagen wurden an ihren Vorderseiten regelrecht zertrümmert.

Mit nur 47 Jahren: Limbachs-OB Jesko Vogel plötzlich verstorben
Zwickau Mit nur 47 Jahren: Limbachs-OB Jesko Vogel plötzlich verstorben

Die 19-jährige Audi-Fahrerin wurde bei dem Unfall in ihrem stark deformierten Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie in einer "langen und komplizierten Bergung" aus dem Wrack befreien, wie ein Sprecher erklärte.

Der Rettungsdienst brachte die junge Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen auf schnellstem Weg in eine Klinik.

Die Bundesstraße wurde nach dem verhängnisvollen Unfall komplett gesperrt.
Die Bundesstraße wurde nach dem verhängnisvollen Unfall komplett gesperrt.  © News5/Merzbach

Vollsperrung der B279 in Unterfranken nach Unfall am Mittwochmorgen

Der 60 Jahre alte Mitsubishi-Fahrer wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Für ihn kam jedoch alle Hilfe zu spät – der Mann starb an seinen schweren Verletzungen.

Die B279 wurde infolge des Crashs komplett gesperrt. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Titelfoto: Montage: News5/Merzbach

Mehr zum Thema Unfall: