Tödlicher Unfall in Oberbayern: 19-Jähriger stirbt, Retter beten an Unglücksstelle

Miesbach - Eine Tragödie! Ein 19 Jahre alter Autofahrer ist bei einem schweren Unfall in Bayern ums Leben gekommen.

Die Retter konnten nichts mehr für den 19-Jährigen tun. (Symbolbild)
Die Retter konnten nichts mehr für den 19-Jährigen tun. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Der Fahranfänger war mit seinem VW Passat am Montag gegen 23 Uhr auf der B472 aus Richtung Bad Tölz kommend in Richtung Miesbach unterwegs. Rund 100 Meter vor dem Ortsschild Miesbach kam er von der Fahrbahn ab.

"Dabei muss das Fahrzeug so außer Kontrolle geraten sein, dass es anschließend mit dem Dach gegen einen massiven Schilderträger, der kurz vor der Tankstelle stand, flog", berichtete die Polizei am Dienstag.

Das Auto wurde den Angaben zufolge förmlich um den Schilderträger gewickelt, der Wegweiser zur Autobahn wurde aus dem Betonsockel gerissen.

Für den jungen Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an Ort und Stelle.

Die Bergung des Toten gestaltete sich als sehr schwierig. Ein Notfallseelsorger sprach mit den Einsatzkräften ein Gebet an der Unfallstelle.

Die Unfallstelle war bis 2 Uhr für den Verkehr gesperrt. Ein Gutachter war vor Ort.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0